"

it's a banksy???

Sag es mit Banksy? 

Ein unerwarteter Valentinsgruß "katapultiert" ein Haus zum Straßenkunstruhm

Die Grafik, die einen in die Luft geflitschten Blumenstrauß eines Mädchens darstellt, erscheint in der Heimatstadt des Straßenkünstlers

von Steven Morris und Ben Fisher | The Guardian


Es wird angenommen, dass Banksy, der schwer fassbare Straßenkünstler aus Bristol, hinter dem Kunstwerk an der Seite eines Hauses im Barton Hill-Viertel der Stadt steht. Foto: Ben Birchall / PA



An der Seitenwand eines Hauses in Bristol, der Heimatstadt von Banksy, ist ein betörendes Kunstwerk zu sehen, das ein Mädchen zeigt, das mit einer Flitsche einen Blumenstrauß in die Luft katapultiert.

Der Künstler hat das Werk (noch ?) nicht als sein Werk bestätigt, aber es hat schon eine Menschenmenge angezogen, und den Eigentümer des Gebäudes dazu veranlasst, sich Gedanken darüber zu machen, wie das, was sich da vielleicht als wertvoll herausstellen könnte, geschützt werden kann.

Die Bewohner der Barton Hill Gegend der Stadt sind am Donnerstag nichtsahnend aufgewacht, um plötzlich an der Wand dieses Kunststück zu finden, das schnurstracks von vielen als Anspielung auf den Valentinstag angesehen wird.

Und die Bristol Somali Community Association twitterte unterdessen: „Heute sind wir in Barton Hill mit dieser bemerkenswerten Wandmalerei aufgewacht, die auf einer Hauswand hier in der Gegend gemalt worden ist.

„Wir hoffen, es ist Banksys Arbeit. Kommt und schaut selbst. Wer auch immer gemalt hat, es lohnt sich, seine Kreativität zu bewundern. Vielen Dank."

Der Banksy-Experte John Brandler glaubt, dass das Stück möglicherweise von dem schwer fassbaren Künstler "Banksy" himself stammt.

"Ich würde sagen, es ist ein Banksy ", sagt er. Brandler fügte hinzu, dass das Stück die Schlichteit und Einfachheit der besten Arbeiten Banksys hätte. "Ich finde es schön."

Banksy bestätigt seine Kunstwerke häufig, indem er Bilder davon auf Instagram oder seiner Website veröffentlicht. Manchmal gibt es jedoch eine Verzögerung zwischen dem Erscheinen einer Arbeit und seiner Unterstützung.

Kelly Woodruff, Miteigentümerin des Grundstücks an der Ecke Marsh Lane und Avonvale Road, sagte: „Es ist über Nacht an unserer Wand erschienen. Ich wurde auf Facebook mit jemandem angesprochen, der fragte, ob dies unser Eigentum sei...“

„Und wir dachten, 'wow - it is'. Wir sind natürlich sehr aufgeregt und dazu hat heute mein Vater Geburtstag. Wir freuen uns sehr, ein so tolles Geburtstagsgeschenk zu haben. Wir sind in Bristol geboren und aufgewachsen und es ist einfach so aufregend.“

Das Haus ist in drei Wohnungen aufgeteilt, und Frau Woodruff und ihr Vater Edwin, 67, arbeiten nun schon daran, wie man das Werk am besten schüzen könne: „Wir wollen es wirklich bewahren, aber das hat uns ein bisschen Kopfschmerzen bereitet. Das erste, was wir vielleicht tun müssen ist, es etwas mit Plexiglas abzudecken, um es zu konservieren, damit erst einmal jeder es genießen kann - und dann werden wir versuchen, einen professionellen Rat einzuholen. Es ist so ein verrückter Tag, an dem viele Leute kommen und es sehen und genießen wollen - und wir möchten, dass die Leute dies auch weiterhin tun können."

„Ich habe immer nur vor Freude gekreischt und den ganzen Tag nicht aufgehört, breit zu grinsen. Es ist einfach so besonders. Und wir nennen es den einfach mal den "Valentinstag-Banksy".

"Es gibt kein Handbuch für diese Art von Szenarien - wir waren noch nie in einer solchen Situation - von daher sind Ratschläge willkommen."

Überarbeitete Google-Textübersetzung von der Guardian-Site.

_________________________________________________



und wieder hat (vielleicht) der legendäre "banksy" publikumswirksam zum "valentinstag" einen blumenstrauß diesmal mit einer flitsche an die hauswand in bristol katapultiert, so dass schon vieles für seine urheberschaft spricht, denn auch diese "idee" und der ausführungsduktus insgesamt scheinen somit echt zu sein.

obwohl das mädchen auf dem wandbild mir wie eine speerwerferin scheint, wenn sie die zwille zum abschuss in der hand hält.

und die gute mrs. woodruff holt zum glück nicht am nächsten tag den gebäudereiniger, der das ganze wieder abwaschen und entfernen soll - sondern sie und ihr papa überlegen, wie man das werk über diesen valentinstag hinaus für immer schützen könnte vor umwelt-einflüsse oder vandalismus.

und vielleicht könnte man bald dort auch pizza anbieten oder curry-wurst und getränke - um noch "nen pfund" nebenher zu machen.  

bei aller skepsis zu den pr-"methoden" banksys, freue ich mich doch, wenn seine entwürfe unseren alltag so schlicht und einfach schön und raffiniert bereichern - danke, banksy...

p.s. inzwischen hat "banksy" seine urheberschaft an dem flitschen-valentin-strauß bestätigt!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten