"

BLOG 006: nichts ist so beständig wie der wandel

click

 eigentlich hatten die "titel-bilder" meiner website schon immer eine kurze halbwertzeit - wenigstens seit ich dort das schicksal meiner tante erna kronshage in den mittelpunkt gestellt habe (siehe dazu z.b. den screenshut vom handy im beitrag BLOG 002 - click - und vergleiche das mit diesem jetzt).

aber nichts ist so beständig wie der wandel, ist dazu ja eine alte volksweisheit, die sich hierzu wieder bestätigt. und die website dokumentiert so auch, das sie "lebt", trotz ihrer oft traurigen verweise und inhalte - und wird laufend aktualisiert und ergänzt...

jetzt denkt vielleicht manche(r), wie das denn gehen soll, denn erna ist ja schon 76 jahre tot - aber es gibt immer wieder aktuellere themen, die von den abläufen einer ähnlichen logik folgen wie diese ns-euthanasie - und gerade das massenhafte sterben in den altenheimen weltweit z.b. fällt in dieser hinsicht auf. da hat man schon den eindruck, als käme nicht immer eine rettende hilfe rechtzeitig an - und als käme es nicht so genau drauf an.

menschen, die dem staat da nur "auf der tasche liegen" - und nichts mehr einbringen und erwirtschaften - werden da anscheinend schon einmal eher vernachlässigt - und die palliativ-versorgung eher angezeigt als die intensivstation einer fachklinik, die vielleicht noch etwas "machen" könnte.

aber - wir leben (noch) - und weiter so ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten