"

ausgeflattert - meine friday-for-future-meldung

click to video


click to NYT-Story




29% der nordamerikanischen vögel sind "verschwunden" - und da das so peu à peu und stickum erfolgt, hat' fast niemand gemerkt:
und auch hier gilt: "america first"...

Also - die Zahl des Tages: 2.900.000.000

Konkrete Auswirkungen hat der Klimawandel schon lange - unter anderem auf die Tierwelt. Ein großes Problem ist hier das Artensterben. Eine Studie hat sich mit der Vogelwelt in Nordamerika beschäftigt. Laut der Analyse zweier Wissenschaftler von der Cornell University im Bundesstaat New York leben heute 2,9 Milliarden Vögel weniger in den USA und in Kanada als noch vor 50 Jahren.

Eine mögliche Ursache: der schwindende Lebensraum der Tiere - steigende Temperaturen könnten das Problem noch verschärfen.

nach veranstalterangaben 270.000 teilnehmer - taz

Keine Kommentare:

Kommentar posten