"

banksy-deal: die ratte mit dem cutter-messer

Gestohlenes Banksy-Werk: Einfach herausgesägt Foto: Sebastian Kunigkeit/ DPA/SPIEGEL


Vor dem Centre Pompidou

Banksy-Kunstwerk in Paris gestohlen

Eine Ratte mit Cutter-Messer zierte ein Schild am Centre Pompidou - nun ist das Werk des Künstlers Banksy geklaut worden. Die Diebe haben es einfach herausgesägt. Es ist schon das zweite Bild des Künstlers, das in Paris entwendet wurde.

Vor dem Pariser Kunstmuseum Centre Pompidou ist ein Werk des britischen Graffiti-Künstlers Banksy gestohlen worden. Die Diebe nutzten offenbar eine Säge, um das Sprühbild an der Rückseite eines Parkschildes herauszuschneiden, teilte das Centre Pompidou am Dienstag mit.

"Wir sind nicht die Besitzer des Werks", sagte ein Museumssprecher. Das Schablonengraffito habe sich auf der Rückseite des Eingangsschilds zu der Tiefgarage befunden, teilte die Kunst- und Kultureinrichtung mit. Man habe wegen Diebstahls und Beschädigung Anzeige erstattet.

Bei dem Bild handelt es sich um eine mit einer Schablone aufgesprühte Ratte. Sie trägt ein Tuch um die Schnauze und hat ein Cutter-Messer in der Pfote - das Werkzeug, mit dem Banksy seine Schablonen schneidet. Das Graffito sei vor rund einem Jahr aufgetaucht, teilte das Centre Pompidou mit. Zum Schutz wurde eine Plexiglas-Scheibe angebracht. Es habe bereits im Juli 2018 einen Diebstahl- oder Beschädigungsversuch gegeben, der jedoch vom Sicherheitspersonal verhindert werden konnte.

Banksy auf Instagram: "Fünfzig Jahre nach dem Aufstand in Paris 1968: Der Geburtsort der Schablonenkunst."



bataclan | le point.fr/banksy
Banksy ist der prominenteste Graffiti-Künstler der Welt, seine Identität ist aber nur einer Handvoll Vertrauter bekannt. Zuletzt wurde im Januar ein Banksy zugeschriebenes Werk auf einer Tür der Pariser Konzerthalle Bataclan gestohlen.

In dem Musikclub wurden im November 2015 bei einem islamistischen Terroranschlag 90 Menschen getötet. Damals erklärte die Club-Leitung, Banksy habe das Kunstwerk als Symbol der Erinnerung an das schreckliche Ereignis dort hinterlassen. Das Schablonenbild zeigte eine traurig wirkende, nach unten blickende junge Frau mit schwarz-weißem Schleier.

feb/AFP/dpa

____________________________________________________


immer wieder ist die ratte das "wappentier" des street-art-künstlers "banksy", dessen tatsächliche identität nicht zweifelsfrei gelüftet ist. der künstler selbst hält sich dazu ja bedeckt. über banksys identität ist viel spekuliert worden, bestätigt wurde sie aber bisher nicht. ab und zu meldet er sich per instagram oder mit spektakulären kunst-verwirrungsaktionen in ehrbaren auktionshäusern oder auch jetzt auf der kunst-biennale in venedig mit einem fingierten "gemäldestand" ganz eigen-art.ig zu wort, aber allzu oft bleibt er einfach nur abgetaucht.

banksy und andere street-art-künstler malen oder sprühen ihre bilder oft mithilfe von schablonen auf hauswände. und diese wandstücke mit graffiti der straßenkünstler wurden bei auktionen teils für mehr als 100.000 us-dollar versteigert.

kenner der szene sehen in der banksy-ratte als erkennungszeichen zumindest eine reminiszenz an den französischen meister und erfinder der stencil/schablonen-art: blek le rat (* 1951 in boulogne-billancourt, frankreich, bürgerlicher name: xavier prou), der als urvater dieser schablonen-kunst (stencil-art) im öffentlichen raum gilt – obwohl bereits vor ihm punks diese technik zur raschen verbreitung und vervielfältigung ihrer graffiti genutzt hatten. das pseudonym ist angelehnt an die französische comicfigur "blek le roc".

tatsächlich war prou schon 20 Jahre vor banksy mit lebensgroßen sprühschablonen unterwegs. vielleicht wählt banksy deshalb als ein "jünger" und aus verehrung zu "blek le rat" als alter ego das motiv der ratte. sein kommentar unter den "bekenntnis-instagram"-post zu seiner urheberschaft des ratten-bildes mit dem cutter-messer lässt ja darauf schließen.

zur ratte selbst erklärte banksy mal:
"Diese Tiere existieren ohne Erlaubnis. Sie sind verhasst und werden gejagt. Sie leben in Verzweiflung und Verfall zwischen dem Schmutz und doch sind sie in der Lage ganze Zivilisationen in die Knie zu zwingen. Wenn du Dreck bist, bedeutungslos und ungeliebt, wird dir die Ratte zum Vorbild."
ich weiß nie, ob banksy bei solchen aktionen oder überpinselungen oder auch jetzt diesen öffentlichkeitswirksamen diebstählen seiner schablonen-graffities in paris immer nur das "opfer" ist, oder ob er über irgendwelche verborgenen kanäle solche aktionen auch mit steuert - eben als verborgene "ratte" im dunklen - auch um entgegen seine offiziellen politischen beteuerungen gegen die auktionserlöse des kunstmarktes, gleichzeitig auch den eigenen auktions-marktwert spektakulär damit in die höhe zu treiben...

ich kenne mich in diesen halblegalen dunklen geschäften - vielleicht im "dark-net" und mit bitcoins - oder in einem art art-tausch-verfahren über ein paar ecken: gibst du mir - geb ich dir usw., nun gar nicht aus, aber meinem rattenhaften verschwörungstheorie-instinkt schwanen doch hinterrücks solche oder ähnliche zusammenhänge ... - da bin ich auch nur mensch...😨


Keine Kommentare:

Kommentar posten