"

sinedi.art: "eingriff no.17" - peter handke bekommt den nobelpreis für literatur



ich bin da nicht auf dem laufenden
ich bin mehr auf dem gehenden
statt auf dem laufenden

peter handke




sinedi.art: "eingriff no.17". peter handke bekommt den nobelpreis für literatur | XXL = click here


sinedi.graphic.bearbeitung zu 
peter handke





3 minuten peter handke: 
zu den europäischen werten - "arschlöcher"




auf meiner website hatte ich eine conterfei-bearbeitung des nobelpreisträgers für literatur 2019 auch eingereiht in meine neue reihe: "ein bild sagt mehr als 1000 worte"...

und dann erst ist mir diese tiefgründigkeit aufgefallen, einen schriftsteller, der als "wortakrobat" gilt, zu seinem nobelpreis für literatur mit einer graphic zu ehren, die angeblich mehr aussagt als ein text von 1000 worten.

es hätte ja wenigstens ein gedicht sein können ...

aber dann hab ich mir selbst meinen lapsus verziehen, als ich sah, das handke in seinen aufzeichnungen und notizbüchern gern und oft auch malt und zeichnet:

abb. tagesspiegel


ich habe mir neulich ein eineinhalbstündiges video angeschaut von einem porträt peter handkes mit dem titel: "bin im wald. kann sein, dass ich mich verspäte", das man bei amazon schauen kann, was mir noch einmal so profilierend, so plastisch gezeigt hat, wie handke jedes wort ganz in echt "formuliert" und formt und webt: das klingt dann so wie ein permanenter strom "druckreifer" äußerungen - ein ewig mitlaufendes manuskript.

von daher hat es handke vielleicht beim schreiben gar nicht so schwer: er denkt laut - und seine gedanken werden in echtzeit druckreif nebenher mit aufgezeichnet - und dann noch ein wenig redigiert - und heraus kommt dann ein nobelpreiswürdiges gesamt-oeuvre ...

und am beginn des deutschen eintritts damals in den balkankrieg hat der damalige außenminister joschka fischer hier in bielefeld auf einem grünen-parteitag von einem kriegsgegner einen farbbeutel auf sein ohr gepfeffert bekommen, der bei ihm das trommelfell verletzte, was mich als pazifistischer kriegsdienstverweigerer damals zusätzlich in gewissensnöte brachte - und auch handkes haltung zu serbien ließ mich damit in meinen überzeugungen hin und her taumeln: ja - krieg ist ein schmutziges geschäft - und bildet sich als solches auch tief innen im hin und her ab!

jawahl: (schmutziges) geschäft!, bei dem man über berge von leichen geht - koste es was es wolle...

ich bin peter handke dankbar dafür, dass er immer wieder an meiner selbstgefälligkeit und meinen vorgeblichen überzeugungen rüttelt und gerüttelt hat.

seine übergriffigkeiten und gewaltausbrüche gegenüber frauen oder kritikern kann ich dagegen nicht tolerieren...

wie ich höre, ist er ja auch ruhiger geworden und hat einige dinge eingesehen und in frieden abgeschlossen - und gibt sich ja jetzt als etwas kauzigen walspaziergänger und naturmetapher-betrachter... - aber: auch für ihn muss der rubel ja rollen.

und jetzt bin ich doch noch ins schwafeln gekommen: also - mit bauchschmerzen - herzlichen glückwunsch zum nobelpreis...

Keine Kommentare:

Kommentar posten